Startseite » Themen » Residenzpflicht abfrühstücken

Residenz­pflicht abfrüh­stü­cken

21. Juni 2010

– Kundgabe vor dem Landesparteitag der SPD –

Unter dem Motto „Residenzpflicht abfrühstücken“, lädt die Humanistische

Union BLN-Bbg für Samstag, den 26.06. um 8.30 Uhr zum Frühstück vor

dem Landesparteitag der SPD.

Wir unterstützen damit die Kundgabe „Free Movement is everybodies

right! Der SPD in die Hacken treten“, zu der mehrere Flüchtlings- und

Menschenrechtsgruppen aufrufen.

Mit Frühstück und Transparenten ausgerüstet werden wir der Berliner

Landes-SPD deutlich machen, dass ihre bisherigen Bemühungen zur

Verbesserung der Situation von Asylberwerbern und geduldeten Flücht-

lingen in Berlin und Brandenburg nicht ausreichend sind.

Die Residenzpflicht muss weg! Alles andere ist unzureichend. Ausreden

wie, die Abschaffung liege nicht in Ihrer Kompetenz, lassen wir nicht

gelten. Ein von uns gemeinsam mit dem Flüchtlingsrat und Pro Asyl in

Auftrag gegebenes Rechtsgutachten beweist das Gegenteil.

Kommt zahlreich zur Kundgabe vor dem Kongresszentrum am

Alexanderplatz und helft uns einen drei Meter langen Residenzpflicht-

Schriftzug aus Baguette zu verspeisen.

Wenn möglich, bringt neben kreativen und bunten Transparenten ein wenig

Aufschnitt für unser gemeinsames Frühstück mit.

Infos zur Kundgabe findet ihr unter http://chipini.blogsport.de/.