Startseite » Pressemeldungen » HU-BB-Gespräche: Sollen Bürgerrechtler*innen in die Rundfunkräte?

HU-BB-­Ge­sprä­che: Sollen Bürger­recht­ler*innen in die Rundfun­kräte?

Gespräch mit HU-Mitglied Thomas von Zabern (Rundfunkrat Radio Bremen, Arte Programmbeirat)

Thomas von Zabern vertritt seit 2016 die Humanistische Union (HU) im Rundfunkrat von Radio Bremen. Außerdem wurde er kürzlich für weitere drei Jahre in den Programmbeirat von Arte-Deutschland entsandt.

Mit ihm sprachen wir über seine Arbeit im Rundfunkrat. Wir unterhielten uns mit ihm über die Geschichte und Struktur des bundesdeutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks, welche Kontrollaufgaben Rundfunkräte haben, wer Mitglied ist, wer Mitglied sein sollte, wie ihre Sitzungen ablaufen, wie sie Einfluss auf das Programm nehmen können und ob auch in anderen Bundesländern Bürgerrechtler*innen im Rundfunkrat vertreten sein sollten.

Das Gespräch wurde am 3. November 2021 aufgezeichnet.

 

Weitere Informationen

Humanistische Union Berlin-Brandenburg: https://berlin.humanistische-union.de/

Radio Bremen: https://www.radiobremen.de/ueber-uns/gremien/rundfunkrat-100.html

Arte: https://www.arte.tv/sites/corporate/de/programmbeirat-von-arte-deutschland/

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rundfunkrat

Medienkorrespondenz über die Zukunft der Rundfunkräte: https://www.medienkorrespondenz.de/politik/artikel/reformen-bei-ard-und-zdf-die-rolle-der-aufsichtsgremien.html

 

nach oben