Sie befinden sich hier: Start |Themen |Religionen / Weltanschauung |

Zeige Ergebnisse 11 bis 20 von 20

Bürgerrechtler begrüßen Entscheidung der SPD für ein religionskundliches Pflichtfach

Angebot der Humanistischen Union Berlin zur Einführung eines Runden Tisches über religionskundlichen Unterricht in Berlin

 

LER und Religions-/Weltanschauungsunterricht im Land Berlin

Rechtsgrundlagen und Rechtssprechung - Rechtspolitische Gestaltungsoptionen - Rechtsgutachten

Dokumentation anlässlich des rechtspolitischen Fachgesprächs am 14. Januar 2005 im Abgeordnetenhaus von Berlin

 

HU begrüßt Regelung des Berliner Senats zur weltanschaulich-religiösen Neutralität des Staates

"Berliner Modell" wird als Schritt in die richtige Richtung gewürdigt

 

LER auch in Berlin? Für ein religions- und kulturkundliches Fach für alle Schülerinnen und Schüler

Stellungnahme der HUMANISTISCHEN UNION e.V., Landesverband Berlin im Rahmen der öffentlichen Gesprächsrunde zur Tagung "Humanismus und Wertebildung" am 5. Dezember 2003 in Potsdam

 

Ungleichbehandlung von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften.

 

Im Land Brandenburg gibt es einen neuen Streit um Grundrechte, der die Verfassungsaposition der religiös-weltanschaulichen Neutralität des Staates betrifft. Diesmal geht es nicht um den Religionsunterricht oder um LER, sondern um Weltanschauungsunterricht. Hintergrund ist ein vom Brandenburger...

 

Offener Brief zur Ungleichbehandlung von Weltanschauungsgemeinschaften in Brandenburg

An den Präsidenten des Brandenburger Landtages,die Vorsitzenden und schulpolitischen Sprecherinnenund alle weiteren Abgeordnetender Fraktion der SPD, CDU und PDSAm Havelblick 814473 Potsdam

Berlin, am 17. Mai 2001

Sehr geehrte Damen und Herren,

als älteste Bürgerrechtsorganisation der...

 

Gutachtliche Stellungnahme

Gutachtliche Stellungnahmezur Frage, ob das Land Brandenburg verpflichtet ist, neben dem Religionsunterricht gleichberechtigt weltanschaulichen Unterricht von Weltanschauungsgemeinschaften (z.B. "Humanistische Lebenskunde") zuzulassen

Das Grundgesetz gewährleistet in Art. 4 Abs. 1 und 2...

 

Staatsvertrag mit evangelischer Kirche: Kultursenatsverwaltung gefärdet demokratische Willensbildung zum Status des Religionsunterrichts

Staatsvertrag mit evangelischer Kirche:

Senatskulturverwaltung gefährdet demokratische Willensbildung zum Status des Religionsunterrichts

 

Kulturen, Religionen und Weltanschauungen - für ein neues Fach in der Berliner Schule

Stellungnahme der HUMANISTISCHEN UNION e.V., Landesverband Berlin vom Mai 1999

 

Zeige Ergebnisse 11 bis 20 von 20

Veranstaltungen / Berlin

Offenes Treffen der Berliner Allianz für Freiheitsrechte (BAfF)

am Mittwoch, den 23. Mai, um 19.00 Uhr im Haus der Demokratie und Menschenrechte (Greifswalder Straße 4, Berlin)

 

Monatliches Treffen der Berliner...

Mitgliederversammlung der HU Berlin-Brandenburg

am Mittwoch, den 30. Mai, um 19.00 Uhr im Haus der Demokratie und Menschenrechte (Greifswalder Straße 4, Berlin)

 

Auf der Mitgliederversammlung...

Vesper - Menschenrechte aktuell: Fit für die Informationsgesellschaft mit der DS-GVO?

Donnerstag, 31. Mai um 19:00 | Robert-Havemann-Saal (Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4, Berlin)

 

Vesper - Menschenrechte...

Logo zur Kampagne "Pro Ethik"

Informationen zum Volksbegehren "Pro Reli" sowie dem Bündnis zum Erhalt des Ethikunterrichts in Berlin finden Sie auf unserer Sonderseiten unter http://proethik.humanistische-union.de.