Sie befinden sich hier: Start |Aktuelles |

Vesper - Menschenrechte aktuell: Menschenrechte und Behinderung

Donnerstag, 22. Februar. um 19:00 | Robert-Havemann-Saal (Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Straße 4, Berlin) Vesper - Menschenrechte aktuell: Menschenrechte und Behinderung Viele Gruppen von Menschen mit unterschiedlichsten körperlichen, sinnesbedingten, psychischen Beeinträchtigungen und Menschen mit Lernschwierigkeiten erleben ihr Anderssein als individuelles Defizit. Für „Rücksichtnahme und Unterstützung“ wird seitens der Gesellschaft Dankbarkeit erwartet und...   mehr...

 

Was wissen wir über Anis Amri und den Terroranschlag am Breitscheidplatz?

Am Mittwoch, 21. Februar, dürfen wir um 19.00 Uhr in HU-Landesgeschäftsstelle (Greifswalder Straße 4, Berlin) Christian Demmelmeier begrüßen. Der Jurist wurde von der bündnisgrünen Fraktion im Abgeordnetenhaus als Mitarbeiter für den Untersuchungsausschuss „Terroranschlag Breitscheidplatz“ eingestellt. Er wird über die bisherigen Erkenntnisse des AH-Untersuchungsausschusses berichten. Am 19. Dezember 2016 verübte der junge Tunesier Anis Amri, ein schon vor dem Anschlag polizeibekannter, unter...   mehr...

 

Das Bedingungslose Grundeinkommen: vielleicht doch keine so gute Idee?

Am Mittwoch, den 7. Februar, dürfen wir Ralf Krämer (ver.di) um 19.00 Uhr in der HU-Landesgeschäftsstelle (Greifswalder Straße 4, Berlin) zu unserem Aktiventreffen begrüßen. Seit einigen Jahren wird quer durch alle Parteien und politischen Lager über ein Bedingungsloses Grundeinkommen diskutiert. Es soll zu einem selbstbestimmten Leben führen und einen Ausweg aus den derzeitigen Problemen der Arbeitsgesellschaft mit ihren zunehmend niedrigen Löhnen und kurzfristigen Beschäftigungen weisen....   mehr...

 

Vesper - Menschenrechte aktuell: Mehr Videokameras, mehr Videoaufklärung, mehr Datenschutz, mehr Sicherheit: Stimmt das?

Donnerstag, 25. Januar 2018, 19.00 Uhr, Robert-Havemann-Saal (Haus der Demokratie und Menschenrechte, Greifswalder Str. 4) Gegen mehr Sicherheit, weniger Kriminalität und mehr verurteilte Verbrecher kann eigentlich niemand etwas haben. Aber wie kann das erreicht werden? Nach Verbrechen wird von konservativen Politiker*innen und den Polizeigewerkschaften immer wieder ein Ausbau der Videoüberwachung gefordert. Mit Videoaufnahmen werde erfolgreich nach Tätern gefahndet. Aber die rot-rot-grüne...   mehr...

 

Aktiventreffen mit vielen kleinen, aber wichtigen Punkten

Auf unserem nächsten Aktiventreffen am Mittwoch, den 24. Januar, um 19.00 Uhr in der HU-Landesgeschäftsstelle (Greifswalder Straße 4, Berlin) reden wir über viele, oft kleine, aber wichtige Punkte, die in den letzten Wochen nicht besprochen wurden. Dazu gehören Berichte über unser gut besuchtes, sehr informatives Aktiventreffen zum Berliner Neutralitätsgesetz, das Videoüberwachungs-Vernetzungstreffen, die Vorstellung unserer Themen und Aktionen im ersten Halbjahr und Neuigkeiten aus dem...   mehr...

 

Berliner Neutralitätsgesetz: Abschaffen, reformieren oder Weiter so?

Auf unserem nächsten Aktiventreffen am Mittwoch, den 10. Januar, um 19.00 Uhr in der HU-Landesgeschäftsstelle (Greifswalder Str. 4, Berlin) wollen wir über das Berliner Neutralitätsgesetz reden, das nach mehreren Gerichtsurteilen auf den Prüfstand gehört. Seit 2005 verbietet das Gesetz Beschäftigten in allgemeinbildenden Schulen, in der Justiz und der Polizei im Dienst religiöse und weltanschauliche Bekenntnisse. Damals wurde das Gesetz wegen seiner gleichen Behandlung aller Bekenntnisse als...   mehr...

 

Berliner Bündnis für Versammlungsfreiheit

Aktiventreffen


Die Möglichkeit zum persönlichen Kennenlernen mit wechselnden Themen - jeden ersten Mittwoch im Monat in unserer Geschäftstelle.

Veranstaltungen / Berlin

Keine Beiträge zu diesem Thema vorhanden.